Taipei – Tag 1

Abflug – Ankunft – Sightseeing – zurecht kommen

Nachdem wir in Wien um 11:05 abgehoben sind, verbrachten wir eine gefühlte Eeeeeeewigkeit im Flieger. Eigentlich waren es „nur“ 11:50 Stunden, wir wurden aber sehr gut bedient. Bekamen Essen, Snacks, Getränke – der Flug war angenehm, nur wurden wir zwischenzeitlich quasi gezwungen zu schlafen oder Nachtruhe zu halten, sodass man nicht mehr aus dem Fenster schauen durfte und auch Lesen war unmöglich. Aber trotzdem vergingen diese Stunden dann endlich und wir wurden in Taiwan von Candice inklusive ganzer Familie herzlichst empfangen. Von ihrem Vater bekamen wir sogar noch einen roten Umschlag geschenkt, da das zu Chinese  New Year so brauch war 🙂

Gemeinsam mit Candice und ihrer Schwester fuhren wir dann mit dem Bus zu unserem Hotel, wo wir unser großes Gepäck abladen und einchecken durften. Allerdings mussten wir noch warten, bis wir dann um 15:00 aufs Zimmer durften. Da es erst 8:00 in der Früh war, hatten wir also noch genug Zeit um schon die ersten Sehenswürdigkeiten anzuschauen. In chinesischer Begleitung fanden wir gut durch die Stadt und fuhren zum Taipei 101. Der Financial Tower ist 509m hoch und von der Aussichts-Ebene hatten wir einen guten Blick auf die gesamte Stadt. Leider ist die Aussichtsplattform ziemlich mini und hat Gitterstäbe, und auch ein sehr teures Restaurant sollte in den obersten zwei oder drei Stockwerken sein – nicht unsere Preisklasse 😉

Weiter ging es in die untere Ebene des Taipei 101, eine mehrstöckige Mall, um uns erstmal einen Taiwanesischen Tarif zu besorgen 🙂 ausgestattet mit Internet holte sich Candice’s Schwester eine „Anmeldung“ für eines der beliebtesten Restaurants in der Mall. Wir mussten 1,5 Stunden warten und gingen inzwischen weiter zu einem Tempel, der National Dr. Sun Yat-Sen Memorial Hall. Sehr beeindruckend und typisch chinesischer Baustil oder einfach Tradition 🙂 Es hatte gefühlte 30 Grad und es war sooooo schön sonnig! Herrlich! Nachdem wir zu dieser Zeit schon ca. über 20 Stunden wach waren mussten wir uns dementsprechend bemühen, wach zu bleiben, dass der Jetlag nicht zu arg ausfällt (was dann eigentlich auch nicht half..).

Um ca. 13:00 durften wir dann im Restaurant Platz nehmen und Candice und ihre Schwester bestellten für uns vier bunt gemischt Gerichte von der Speisekarte und es wurde alles nacheinander serviert. Es war sooooooooooooo gut!!!! Richtig traditionelles Essen und dazu gabs Grüntee! Teigtaschen gefüllt mit Hühner-, Schweinefleisch, Fisch. Reis mit Ei und Lauch. Nudeln. Scharfe Teigtaschen und und und. Nachdem wir pappsatt waren kauften wir noch schnell Adapter für die taiwanesischen Steckdosen und danach gings ins Hotel zurück. Wir versuchten dann am Nachmittag einzuschlafen und hatten vor, bis zum nächsten Tag in der Früh durchzuschlafen – gelang uns nicht und um ca. 22:00 waren wir wieder hellwach. Na super! Trotzdem konnte ich dann irgendwann um 1:00 wieder für ein paar Stunden einschlafen… Was solls, immerhin ein paar Stunden schlaf und wir brauchten wieder Energie für den nächsten Tag 🙂

Weiter gehts bald…

Liebste taiwanesische Grüße,
Sandra ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s