Der ganz normale Wahnsinn…

…… NICHT!

Also, was war los in den letzten Tagen? Nicht so viel, würde ich sagen. Wenn wir nicht gerade auf der Uni sind, ist nicht ganz so viel los. In den beiden vergangenen Wochen hatten wir jeden Donnerstag jeweils für zwei Stunden immer einen Vortrag, der von unserem IMBA department organisiert wurde. Einmal kam ein Engländer von der britischen Wirtschaftskammer in Taipei zu uns auf die Uni und der Vortrag war echt gelungen – man muss wissen, dass die ganze Präsentations-Fähigkeit hier ziemlich fehlt, und alle gar nicht bis ganz wenig präsentieren können und es immer eher mehr „ablesen“ ist. Jedenfalls war es wirklich sehr angenehm ein schönes british English zu hören und kein stotterndes Englinesisch 😛


Der zweite Vortrag war sogar von einer gebürtigen Wienerin, die nach Japan jetzt in Taiwan an einer Uni unterrichtet. Wir haben uns echt viel erwartet und waren auch irgendwie neugierig, was und wie sie wohl präsentieren wird. Leider war es eher langweilig und wir wissen jetzt immer noch nicht so genau, was der Sinn des Vortrages war. Leider… aber wie auch immer, man will ja nicht meckern 😉

Vorigen Freitag waren Dani und ich bei IKEA – es war so cool. Wir wussten beide, dass wir eigentlich eh nichts kaufen werden und nichts brauchen, aber trotzdem fühlte es sich irgendwie so wie „daheim“ an. Natürlich ließen wir es uns dann nicht nehmen, die Kötbullar als Mittagessen zu essen – herrlich europäisch!


Was hier in Kaohsiung auch total beliebt ist, sind Saft-Bars. Es sind schon frische Früchte (Ananas, Apfel, Wassermelone, Papaya, Kiwi, Erdbeeren…) geschnitten in Becher portioniert und sagt dann nur, welche Sorte man gerne hätte – mit oder ohne Milch, mit oder ohne Zucker/Eis und schon hat man seinen frischen Smoothie, für den man in Österreich wahrscheinlich das vierfache gezahlt hatte. Mein Favorit zur Zeit: Wassermelonensaft – bei uns ist nämlich gerade Wassermelonen-Saison!
Ich muss auch dazusagen, dass, wenn wir uns einen Saft holen, wir fast immer zu unserer „Saft-Frau“ fahren. Sie is sooooo lieb und begrüßt uns „Ausländer“ immer schon mit einem herzhaften Lachen und „Ni hao!“. Manchmal versucht sie auch ein bisschen mit uns zu tratschen und Dani kriegt es echt schon ganz gut hin, sich mit ihr über ein paar Sachen zu unterhalten. Bei mir bleibts dann halt nur beim Bestellen auf Chinesisch und ich bin froh, dass ich das mit meinem Very-Basic-Wortschatz hinbekomm :b Und falls sie doch einmal was fragen sollte – einfach immer Ja sagen und lächeln. Das funktioniert!

.

Und jetzt haben wir seit zwei Tagen Regenwetter. Da es bis vorgestern echt teilweise schon unausstehlich heiß und schwül war, sind wir fast froh darüber. Auch natürlich, weil Taiwan ja zur Zeit eine Trockenphase durchmacht und das Wasser bitter notwendig hat. Normalerweise wäre ja im Mai hier in Taiwan Regensaison, aber Gott sei Dank hat es bis jetzt echt selten geregnet. Eigentlich ganz super, wenn man bedenkt, dass wir immer nur mit dem Scooter unterwegs sind, und Scooter-fahren bei Regenwetter echt nicht angenehm ist. Jedenfalls haben wir jetzt immer unsere super stylishen Regenmäntel dabei, oder auch nicht, und man wird patschnass – alles schon miterlebt 😉 ..und so wie es ausschaut, haben wir auch noch kommende Woche ziemliches Nudelsuppenwetter – aber das ist mir dann mehr oder weniger egal, da ich bald auf dem Weg nach Singapur bin! Ich freu mich schon totaaaal drauf, denn schon bevor ich nach Taiwan gekommen bin, wusste ich, dass ich diese Stadt unbedingt besuchen möchte! Ich habe schon so viel Gutes über Singapur gehört und bald kann ich mich selbst davon überzeugen. 😀

Und zum Schluss noch ein paar Fotos von den vergangenen Tagen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s